FLIR TG165

FLIR TG165
7.7

BEDIENUNG

9.0 /10

FUNKTIONSUMFANG

6.5 /10

AUFLÖSUNG

6.0 /10

VERARBEITUNG

10.0 /10

PREIS/LEISTUNG

7.0 /10

Vorteile

  • Qualität
  • Guter Temperaturbereich
  • Handlich
  • Bedienung
  • Stromverbrauch

Nachteile

  • Geringe Sensorauflösung
  • Kein Image-Combining
  • Keine Video-Aufnahme

Das FLIR TG165 Infrarot-Thermometer mit Wärmebildkamera ist ein High-End Gerät zum Messen von Temperaturen.

In unserem Test stellen wir Ihnen das Gerät genauer vor und Beleuchten alle Einstellungsmöglichkeiten und liefern viele Bildaufnahmen.

Erfahren Sie hier auch mehr über mögliche Anwendungsgebiete und die Stärken und Schwächen dieses Wärmebildkamera-Infrarot-Thermometer!

FLIR TG165 im Test

Erster Eindruck, Verpackung und Inbetriebnahme

Verpackung

Verpackung

 

Das FLIR TG165 ist als Infrarot-Thermometer mit einer Wärmebildkamera zu verstehen. Es ist mit separaten Infrarot-Sensor und einem bildgebenden thermischen Sensor ausgestattet.

Das Gerät wurde von FLIR Systems entwickelt, die bekannte für hochwertige Markenprodukte sind. Es hat sich als bekanntes IR-Thermometer in der oberen Preisklasse etabliert und ist seit einigen Jahren im Umlauf.

flir-tg165-infrarot-thermometer-waermebildkamera-05-linke-seite

FLIR TG165

Zielgruppe sind insbesondere Heimwerker und Handwerker die auf eine schnelle kontaktlose Temperaturmessung angewiesen sind. Auch in der Produktion kann sich das zusätzlich verfügbare Wärmebild bei der Messung als hilfreich erweisen.

Nach dem Auspacken hält man ein sehr robustes Gerät in der Hand das sich hochwertig anfühlt und durchdacht wirkt. Es ist nicht zu schwer und nicht zu leicht für ein “Pistolen-Gerät” und der Abzug hat einen guten Druckpunkt.

Bedienelemente

Bedienelemente

Bedienelemente

Vorne unter dem eher kleineren Display gibt es vier Bedienknöpfe mit denen man im Menü navigieren kann und die Einstellungen vornimmt. Oben gibt es geschützt unter einer Gummikappe einen USB-Anschluss sowie eine Mikro-SD Kartenslot.

Unten findet man nicht nur ein Gewinde für die Montage auf einem gewöhnlichen Dreibein für Digitalkameras, sondern auch eine Öse um die mitgelieferte Trageschlafe einzufädeln. Zur Not kann man es natürlich auch in eine großzügige Jackentasche stecken.

Zwei Sensoren und Doppellaser

Zwei Sensoren und Doppellaser

Vorne sind wie schon erwähnt die zwei Sensoren untergebracht, aber es gibt auch ein Doppellaser-System die für die Markierung des Messflecks zuständig sind.

Drückt man die rechte Taste schaltet sich das Gerät sehr zügig ein und man kann direkt mit dem Messen beginnen.

Bilder und Praxistest

Kalibrierung und Emissionskoeffizient

Einstellung des Emissionskoeffizienten

Einstellung des Emissionskoeffizienten

Das FLIR TG165 führt in regelmäßigen Intervallen eine Eigenkalibrierung durch, die von einem leisen Klicken begleitet sind. Dieses ist jedoch kaum zu hören und stört nicht bei der Messtätigkeit. Den Emissionskoeffizieten kann man im Menü aus groben Vorgaben wählen. Es wird auch graphisch auf die dazugehörige Rauigkeit des Materials hingewiesen. Eine vollständig stufenlose Einstellung in 0,01 Schritten ist lobenswerterweise auch möglich. Im Handbuch gibt es sogar eine Tabelle die Emissionskoeffizienten für gängige Materialien aufzählt.

Qualität der Aufnahmen

Doppellaser

Doppellaser

Das Wichtigste vorweg: Die gemessene Temperaturen sind sehr genau, nicht zuletzt wegen dem frei konfigurierbaren Emissionskoeffizienten den man im Display rechts unten immer im Blickfeld hat. Was die Auflösung der Wärmebildkamera (60 x 80 Pixel) betrifft, ist leider nicht so viel zu erwarten. Das Gerät bewegt sich hier eher im unteren Feld – ist aber nicht als Wärmebildkamera ausgezeichnet sondern dient primär als Temperatur-Messinstrument. Eine Videoaufnahme ist nicht möglich.

Nichtsdestotrotz sind die Bilder meist brauchbar. Auf dem PC sind sie natürlich sei klein. Das von FLIR entwickelte MSX-Image-Combining ist bei der TG165 auch nicht an Bord, dafür deckt es einen ordentlichen Temperatur-Messbereich von 25°C bis 380°C (‐14°F bis 716°F).

Hund mit TG165

Hund mit TG165

Man kann das Gerät auch um 90° drehen um eine Landschaftsaufnahme anzufertigen. Das Gerät selbst erkennt dies jedoch nicht und die Schriften in den Aufnahmen sind entsprechend falsch orientiert.

Akku, Laden und Reset

Lobenswert ist die Laufzeit des integrierten Akkus. Das Gerät hält locker einen durchschnittlichen Arbeitstag durch wenn mehrere Messungen gemacht werden. Der Hersteller gibt hier 5 Stunden oder mehr an, bei “normaler Gebrauch”. Auch wurde eine automatische Abschaltung des Gerätes bei Untätigkeit integriert; die Intervalle kann man frei auswählen. Das Aufladen erfolgt über die USB-Schnittstelle. Unterwegs liefern die mitgelieferten Netzstecker-Adapter den USB-Ausgang zum Laden. Der integrierte Akku ist fest verbaut und kann nur vom Herstelle selbst gewechselt werden.

flir-tg165-infrarot-thermometer-waermebildkamera-19-automatische-abschaltungIm Test kam es leider einmal zu einmal zu einem “Hänger” des Gerätes. Das Datenblatt hat hier weitergeholfen, da man einen Hard-Reset mit den Tasten “OK” und “Zurück” durchführen kann. Es ist möglich über einen Menüpunkt die komplette SD-Karte zu formatieren. Hier ist Vorsicht geboten, weil es keine Sicherheitsabfrage gibt.

Bilder speichern und Galerie

flir-tg165-infrarot-thermometer-waermebildkamera-17-bild-speichernStandardmäßig aktualisiert sich das Wärmebild fortlaufend. Betätig man den Abzug vorne friert das angezeigte Bild ein und man kann über ein weiteres Drücken der “OK”-Taste das Bild auf der Mikro-SD-Karte speichern lassen. Alternativ kehrt man mit der “Zurück”-Taste wieder zur Wärmebilddarstellung zurück.

Will man die angefertigten Aufnahmen betrachten, gelangt man über den ersten Menüpunkt zur Galerie. Das entsprechende Symbol ist die SD-Karte und im Untermenü muss man noch einmal den ersten Punkt auswählen. Etwas versteckt also. Dann kann man die Aufnahmen mit den Pfeiltasten durchschauen.

 Auswahl an Farbpaletten

flir-tg165-infrarot-thermometer-waermebildkamera-13-einstellung-farbpaletteInsgesamt kann man aus drei verschiedenen Farbpaletten auswählen im Menü lässt sich einstellen:

  • „Grey“
  • „Iron“
  • „Rainbow“
flir-tg165-waermebildkamera-infrarotaufnahme-06-grey

Grey

flir-tg165-waermebildkamera-infrarotaufnahme-07-iron

Iron

flir-tg165-waermebildkamera-infrarotaufnahme-08-rainbow

Rainbow

flir-tg165-waermebildkamera-infrarotaufnahme-94Die drei Palette decken die meisten Einsatzzwecke ab, haben jedoch spezifische Stärken. Die Graustufenanzeige ist besonders hilfreich falls die TG165 als “Nachtsichtgerät” eingesetzt werden soll. Kleine Temperaturunterschiede lassen sich zwar nicht so leicht erkennen, dafür ist das Wärmebild für Menschen leicht zu interpretieren.

 
 

Der Modus “Iron” ist sehr vielseitig einsetzbar und eignet sich zum Beispiel für das Messen in Innenräumen, Fenstern und Türen. Die Farbpalette “Rainbow” maximiert Temperaturunterschiede mithilfe von starken Farbübergängen. Dies ist bei technischen Untersuchung besonders hilfreich (Heizungsbau, Elektrik usw.).

Technische Spezifikationen

Öse

Öse

Das Datenblatt liefert einige Details über die genauen Leistungsparameter des TG165. Als Sensorauflösung des FLIR Lepton Moduls wird 60 x 80 Pixel angegeben bei einem erfassbaren Temperaturbereich von ‐25°C bis 380°C (‐14°F bis 716°F). Das entspricht einem Wellenlängenabschnitt von 8 bis 14μm bei einer Bildwiederholfrequenz von 9 Hz. Das FOV der Optik beträgt dabei 50° x 38,6° (vertikal x horizontal). Das LCD (2,0″ Farbdisplay) hat eine Auflösung von 176 x 220 Pixel.

flir-tg165-infrarot-thermometer-waermebildkamera-07-anschluesseMit einer Auflösung der Temperatur in 0,1° C Schritten und einer Genauigkeit von

  • ±3,0°C (±5,4°F) im Temperaturbereich von ‐25° bis ‐10°C (‐13° bis +14°F) und
  • ±2,0°C (±3,6°F), im Temperaturbereich von ‐10° bis 0°C (+14° bis +32°F) und
  • ±1,5°C (2,7°F) oder ±1,5%, je nachdem welcher Wert größer ist, im Temperaturbereich 0° bis +380°C (+32° bis +716°F)

liegt das Gerät im Mittelfeld.

Die verbaute Optik hat ein Abstand-zu-Messpunkt-Verhältnis (D:S) von 24:1 bei einem Sichtfeldwinkel von 0,04°.

flir-tg165-infrarot-thermometer-waermebildkamera-21-messenDas Montagegewinde für ein Dreibein ist ein gängiges ¼”‐20 Gewinde. Das Gerät misst (H x B x T) 186 x 55 x 94mm (7,3 x 2,2 x 3,7″) bei einem Gewicht von 312g (11 oz.). Der fest verbaute Akku (Lithium‐Ion) hat eine Kapazität bei 3,7V von 2600mAh.

Intern werden die Aufnahmen auf der SD-Karte im .bmp Format abgelegt.

Anwendungsgebiete

flir-tg165-waermebildkamera-infrarotaufnahme-30

Wasserrohre

Infrarot-Thermometer eignen sich bei der Inspektion von Innenräumen, Fenster und Türen. Immobilienbesitzer haben oft mit Schimmelbefall in Verbindung mit kalten Mauerstellen zu kämpfen.  Hier ist das TG165 besonders praktisch, denn es liefert nicht nur die Temperatur des Messpunktes, sondern gibt auch graphisch Hinweise über die Ausbreitung von kalten Stellen und thermischen Lecks bei Fenstern und Türen.

Auch Heizkörper und andere Heizungstechnische Einrichtungen lassen sich damit super untersuchen.

Solarpanele

Solarpanele

Die Dokumentation gestaltet sich unkompliziert, denn alle Bilder können auf der SD-Karte gespeichert und später am PC genauer betrachtet werden.

Ebenso können Elektroinstallateure das TG165 zur Überprüfung von Schaltschränken, Lampen, Transformatoren usw. nutzen. Mechatroniker findet sicherlich auch vielseitige Anwendungsgebiete für diese Infrarot-Wärmebildkamera.

Nicht zuletzt kann das TG165 auch für Bastler aufgrund des niedrigen Preises interessant sein.

 

Lieferumfang

flir-tg165-infrarot-thermometer-waermebildkamera-25-lieferumfang

Im Lieferumfang sind enthalten:

  • flir-tg165-infrarot-thermometer-waermebildkamera-23-dreibein-montageFLIR TG165 Infrarot-Thermometer mit Wärmebildkamera
  • Trageband
  • Mikro-SD-Karte
  • AC Universalnetzteil
  • Kurzanleitung

Es kann sich lohnen ein Dreibein* zusätzlich zu erwerben um bessere Aufnahmen zu erzielen da das Gerät weniger wackelt. Ebenso kann man dadurch das exakt gleiche Messbild erhalten, wenn nichts verrutscht.

Im Handel ist noch eine Schutztasche*, passend für die TG165 erhältlich.

Fazit – FLIR TG165 – Infrarot-Thermometer mit Wärmebildkamera

flir-tg165Wer auf der Suche nach einem leistungsstarken Infrarot-Thermomer ist und auf Qualitätsware achten will, ist bei der TG165 sicher gut beraten.

Zwar ist die Auflösung des Infrarotbildes gering, dient das Wärmebild jedoch eigentlich vorrangig als optischer Sucher für den Infrarotsensor.

Dank dem integrierten Doppellaser sieht man sofort wie groß der erfasste Messkegel ist. Die Akkulaufzeit ist lobenswert und machen das TG165 zu einem empfehlenswerten Alltagsgerät für Heimwerker, Bauherren und Technikliebhabern.

flir-tg165-infrarot-thermometer-waermebildkamera-01-verpackung-schraeg