CEM DT-980

CEM DT-980
8.8

BEDIENUNG

9.0 /10

FUNKTIONSUMFANG

8.0 /10

AUFLÖSUNG

8.0 /10

VERARBEITUNG

9.0 /10

PREIS/LEISTUNG

10.0 /10

Vorteile

  • Hohe Auflösung für ein Einsteigergerät
  • Günstig
  • Weiter Temperaturbereich
  • Gutes Display
  • 8 GB Speicher inklusive

Nachteile

  • Keine Image-Combining

Eine günstige und aber sehr leistungsfähige Wärmebildkamera für Einsteiger?

Mit der CEM DT-980 Wärmebildkamera* macht der chinesische Hersteller die Thermografie noch erschwinglicher und bietet eine vielseitig einsetzbare Wärmebildkamera an.

Wir beleuchten das Modell genau und stellen die Vorzüge und Schwachstellen dieser Wärmebildkamera im Folgenden dar.

Die CEM DT-980 Wärmebildkamera

CEM_DT-980_04Diese Wärmebildkamera überrascht mit ihrer guten technischen Performance für die Preisklasse unter 1000 Euro. Auffallend sind die relativ gute Auflösung, der Temperaturbereich und die integrierte 5 MP-Digitalkamera.

Weitere Highlights sind der HDMI-Videoausgang und die mitgelieferte 8 GB Micro-SD Karte. Schön ist auch die Anzeige des Min- und Max-Wertes der Temperatur im Wärmebild. Auch eine “Spot-Messung” kann durchgeführt werden. Das Menü wirkt auf dem 2,8 Zoll TFT übersichtlich und ist einfach über die vier Pfeil-Tasten zu bedienen. Es kann zwischen dem Temperaturbereich -20 ° C bis 150 °C und 0 °C bis 350 °C umgeschaltet werden.

Technische Details

Der gesamte Messbereich er CEM DT-980 streckt sich von -20 bis 350 °C bei einer Genauigkeit von ±2 °C oder ± 2 % vom Messwert und einer Empfindlichkeit von <100 mK. Die Sensorauflösung beträgt 80 x 80 Pixel bei einem Sichtfeld von 17 x 17 °, was für die Preisklasse einen guten Wert darstellt.

Das Wärmebild kann in den Farbpaletten Regenbogen, Eisern, grau und grau invertiert dargestellt werden. Es gibt zwar eine Möglichkeit das Wärmebild in das optische Bild einzublenden, eine echte “Image-Combining”-Funktion besitzt die Wärmebildkamera leider nicht.

 
 

Als Formate der Aufnahmen stehen für die Bilder JPEG und für die Videos MPEG-4 zur Verfügung. Der Emissionsfaktor lässt sich von 0,01 bis 1,0 kalibrieren. Die Akkulaufzeit bei normaler Benutzung wird vom Hersteller mit >4h angegeben. Zu beachten ist auf jeden Fall der minimale Fokusabstand von 0,5 Meter.

Anwendungsgebiete

Diese Wärmebildkamera eignet sich zum Beispiel für Mechaniker bei der Inspektion von belasteten Teilen. Auch elektrische Schaltkreise können damit auf nicht sichtbare Defekte überprüft werden und eine Investition kann sich für Elektriker bezahlt machen.

In der Gebäudediagnostik kann die CEM DT-980 ebenso für einfache Fragestellungen zu Rate gezogen werden. Es sind vor allem Heimwerker und Baubegeisterte angesprochen. Zur gutachtlichen Dokumentation ist sie aber, trotz umfangreichen Funktionen, nicht zu empfehlen.

Lieferumfang

Beim Lieferumfang hat der Hersteller nicht gespart und gibt einiges mit:

  • Wärmebildkamera CEM DT-980
  • Kopfhörer
  • Akku
  • Software
  • Handschlaufe
  • Netzteil
  • 8 GB Micro-SD-Karte
  • USB-Kabel
  • HDMI-Kabel
  • Tasche

Fazit – CEM DT-980

Mit CEM DT-980 kann der Thermografie-Begeisterte ein echtes Schnäppchen machen.

Für wenig Geld bekommt man hier eine tolle Wärmebildkamera, wenn man bereit ist auf einen Markenhersteller verzichten zu können.