CAT S60

CAT S60
9.1

BEDIENUNG

9.5 /10

FUNKTIONSUMFANG

9.0 /10

AUFLÖSUNG

8.0 /10

VERARBEITUNG

9.5 /10

PREIS/LEISTUNG

9.5 /10

Vorteile

  • Preiswerte High-Tech
  • Integrierte Wärmebildkamera
  • Extrem Robust
  • Schnelle CPU
  • Gutes Display und Gorilla Glass

Nachteile

  • Etwas schwer
  • Nahaufnahme teils unscharf

Mit dem Modell CAT S60 bringt der Hersteller Catphones eine Weltneuheit auf den Markt. Es ist das erste Smartphone mit integrierter Wärmebildkamera.

Neben der Dual-Cam ist es auch noch wasserdicht, sturzsicher und extrem robust. Das Display fällt schön groß aus und ist gut ausgeleuchtet. Auch der Sound des Handys kann sich sehen (hören) lassen.

Wir haben das Gerät ausführlich getestet und berichten über Anwendungsgebiete, Stärken und Schwächen dieses Wärmebildkamera-Smartphones!

Das CAT S60 im Test

Inbetriebnahme, Verpackung und erster Eindruck

CAT S60 Wärmebildkamera Smartphone - 33

Outdoor-Handys gibt es ja schon bereits und die Auswahl wächst ständig. Das CAT S60 sieht aus wie ein weiteres dieser robusten Geräte das für den Einsatz auf der Baustelle, beim Wandern, auf der Jagd und für Outdoor-Freaks gedacht ist.

Das Besondere an dem Handy ist das integrierte Infrarot-Modul von der Firma FLIR. Es ist kaum zu erkennen und sieht eigentlich aus wie ein Dual-Cam Handy.

Der Hersteller

CAT S60 Screenshot - 89Catphones ist ein Ableger des amerikanischen Baumaschinenherstellers Caterpillar Inc. und hat sich auf robuste Outdoor-Handys spezialisiert. Das S60 ist seit Mitte Juli in Deutschland verfügbar und kann über verschiedene Lieferanten bezogen werden.

Die Kombination Wärmebildkamera und Smartphone ist nicht neu, denn es gibt bereits einige Aufsätze für Android und iOS-Geräte. Bei dem S60 ist aber alles schon integriert und man muss sich keine Sorgen mehr über Kompatibilität mehr machen.

In unserem Test zeigen wir auch noch den zusätzlich erhältlichen Lieferumfang. Standardmäßig ist das Ladegerät für den Zigarettenanzünder, die Ledertasche und die Schutzfolie nicht dabei. Dafür aber der USB-Steckdosen-Lader und In-ear-Kopfhörer.

Der erste Eindruck

Was einem nach dem Auspacken gleich auffällt ist das ordentliche Gewicht. Dies ist vermutlich auf das Alu-Gehäuse zurückzuführen, dass das S60 außerordentlich robust machen. Rechts oben ist eine kleine “Finne” mit dem FLIR-Logo. Es liegt gut in der Hand und Abenteuer-Fans wollen mit dem Gerät am liebsten sofort in die Wildnis losziehen.

CAT S60 Wärmebildkamera Smartphone - mit Schutzfolie

Das Betriebssystem

Da das S60 mit Android (im Test v6.0 Marshmallow) ausgeliefert wird, findet man sich als Android-User schnell zurecht. Auch iOS-Benutzer dürfte ein Umstieg aufgrund der immer mehr verschwindenden Unterschiede nicht schwierig fallen.

Die Vorderseite

CAT S60 Wärmebildkamera Smartphone - vorneUnterhalb des großzügigen und schön eingearbeiteten Displays (Corning Gorilla Glass 4) gibt es drei Knöpfe zur alltäglichen Bedienung. Links ist der Zurück-Button, dann kommt der Home-Button und rechts ein Knopf zum Wechseln der Apps.

Was vorne noch sofort auffällt sind die Kippschalter für die Abdichtung des großen Lautsprechers und des Ohrlautsprechers. Standardmäßig sind mit der Einstellung “2 m” eben 2-Meter Wasserdichtigkeit zu erreichen. Dann ist auch der Sound normal. Stellt man den Schalter aber auf 5-Meter, kann man eine deutliche akustische Dämpfung verzeichnen. Das Mikro ist auf der Rückseite integriert. Vorne gibt es auch eine 5 MP Kamera mit Autofokus

Die Rückseite

CAT S60 Wärmebildkamera Smartphone - RückseiteAuf der Rückseite sind die beiden Kamera-Module übereinander angeordnet. Unter ihnen befindet sich noch ein starker LED-Blitz, der sich auch super als Taschenlampe einsetzen lässt. Catphones hat zwar den Akku (Quick Charge 2.0 ready) fest eingebaut, das heißt also ein Wechsel ist ohne Hersteller nicht vorgesehen, doch dafür sind SIM-Karte und SD-Kartenslot leicht zugänglich.

Über einen Schieber federt die entsprechende Klappe hinten auf und man kann eine dual SIM (Standby) und eine Mikro-SD einstecken. Praktisch! Der Großteil der Rückenfläche ist in Carbon-Look gehalten der auch das CAT-Logo eingeprägt hat.

CAT S60 Wärmebildkamera Smartphone - Sim-Fach mikroSD

Bedienelemente Links und Rechts

CAT S60 Wärmebildkamera Smartphone - rechte SeiteAn der rechten Seite des S60 sind zwei Knöpfe zur Lautstärkenregelung. Links befindet sich der Mikro-USB-Anschluss der mit einem Deckel verschlossen ist. Ebenso ein 3,5 mm Audioanschluss. Weiter gibt es links den Einschaltknopf, einen frei konfigurierbaren Knopf und einen SOS-Button. Dieser rote SOS-Button ist erst zugänglich, nachdem man die Klappe geöffnet hat. In den Einstellungen lässt sich die Funktionsweise des SOS-Buttons und des gelben Knopfes festlegen.

CAT S60 Wärmebildkamera Smartphone - hinten rechts

Zwischenfazit nach dem Auspacken

CAT S60 Wärmebildkamera Smartphone - Tragetasche seitlichDas S60 passt gut in die Hosentasche. Besser ist wahrscheinlich das Tragen des Gerätes in der zuvor erwähnten Leder-Gürteltasche, da das Gewicht dann auch nicht mehr so sehr auffällt.

Unter der Haube ist ein Qualcomm MSM8952-3 (4 x 1.5GHz + 4 x 1.2GHz), 4G-LTE und ein 4-facher GPS-Empfänger. Dazu später mehr unter den “Technische[n] Details”.

Die integrierte FLIR-Wärmebildkamera

CAT S60 Wärmebildkamera Smartphone - hinten ZoomIm Test wurde die integrierte Wärmebildkamera mit den im Handel erhältichen Aufsteckmodulen für Handys verglichen. Pluspunkte kann das integrierte Modul dank Image-Combining sammeln. Die fest integrierte 13 MP Kamera ist perfekt auf das Infrarotmodul abgestimmt und kann zu deutlich aufgewerteten Bildern behelfen. Trotzdem ist es bei Nahaufnahmen notwendig, eine manuelle Achsenkorrektur über einen virtuellen Schieberegler in der FLIR-App vorzunehmen.

Technische gesehen hat der Thermosensor laut Datenblatt nur eine Auflösung von 80 x 60 Pixel bei einem Wellenlängenspektrum von 8-14 µm. Das Gesichtsfeld beträgt 46 ° x 35 ° (horizontal x vertikal) und die Bildwiederholfrequenz bei 8,7 Hz.

CAT S60 Wärmebildkamera Smartphone - obenMit dem Fixfocus lassen sich Objekt ab einem Abstand von 15 cm schon anvisieren. Interessant ist außerdem das auf – 20 ° bis + 120 ° C beschränkte thermisches Spektrum, die thermische Genauigkeit von ± 5 °C bzw. ± 5 % und die 150 mK thermische Empfindlichkeit.

Darstellungspaletten

CAT S60 Screenshot - 02Abgesehen von den technischen Kleinigkeiten erinnerte die Wärmebildkamera stark an das Modell FLIR ONE. Die verfügbaren Farbpaletten sind zumindest identisch:

  • “Eisen”
  • “Heiß – Schwarz”
  • “Heiß – Weiß”
  • “Regenbogen”
  • “Kontrast”
  • “Arktis”
  • “Kälteste Zonen”
  • “Heißeste Zonen”
  • “Lava”

Sichtbares Spektrum

Heiß - Schwarz

Heiß – Schwarz

Heiß - Weiß

Heiß – Weiß

CAT S60 FLIR-Wärmebildkamera-Modul - Kontrast

Kontrast

CAT S60 FLIR-Wärmebildkamera-Modul - Regenbogen

Regenbogen

CAT S60 FLIR-Wärmebildkamera-Modul - Eisen

Eisen

CAT S60 FLIR-Wärmebildkamera-Modul - Arktisch

Arktis

CAT S60 FLIR-Wärmebildkamera-Modul - Kälteste Zonen

Kälteste Zonen

CAT S60 FLIR-Wärmebildkamera-Modul - Heißeste Zonen

Heißeste Zonen

CAT S60 FLIR-Wärmebildkamera-Modul - Lava

Lava

Qualität der Aufnahmen

CAT S60 Screenshot - 24Wenn man die FLIR-App startet muss man sich noch ein paar Sekunden gedulden, bis alles kalibriert ist und der Infrarotsensor geladen ist. Es ist dabei aber keine Geräusche zu hören. Standardmäßig wird in bestimmten Intervallen eine Autokalibrierung durchgeführt. Diese kann man auch manuell mit einem Klicken auf das entsprechende Symbol rechts oben in der App initiieren. Dabei wird aber eine laufende Videoaufnahme kurz angehalten.

Die Bildqualität ist okay für die Preisklasse und für Einsteiger zufriedenstellend. Zur Veranschaulichung haben wir hier ein paar Aufnahmen mit dem S60 zusammengetragen:

CAT S60 FLIR-Wärmebildkamera-Modul - 109CAT S60 FLIR-Wärmebildkamera-Modul - 108CAT S60 FLIR-Wärmebildkamera-Modul - 100CAT S60 FLIR-Wärmebildkamera-Modul - 101CAT S60 FLIR-Wärmebildkamera-Modul - 104CAT S60 FLIR-Wärmebildkamera-Modul - 096
CAT S60 FLIR-Wärmebildkamera-Modul - 088
CAT S60 FLIR-Wärmebildkamera-Modul - 066CAT S60 FLIR-Wärmebildkamera-Modul - 024CAT S60 FLIR-Wärmebildkamera-Modul - 006CAT S60 FLIR-Wärmebildkamera-Modul - 003CAT S60 FLIR-Wärmebildkamera-Modul - 002

CAT S60 Screenshot - 27Praktisch ist auch noch, dass die integrierte LED-Leuchte in der FLIR-App aktivierte werden kann um auch nachts oder in dunklen Räumen von dem MSX-Image-Combining zu profitieren.

Einstellungsmöglichkeiten der App

Der Emissionskoeffizient lässt sich grob in 5 Stufen einstellen:

  • CAT S60 Screenshot - 37Matte
  • Semi-Matte
  • Semi-Glossy
  • Glossy

Die automatische Display-Rotation funktionierte beim Drehen des Smartphones im Test sehr gut. Die App bietet noch einen verzögerten Auslöser und eine Panoramaaufnahme-Funktion.

CAT S60 Screenshot - 34In den Einstellungen kann man des Weiteren GPS-Markierung abschalten, die Temperatureinheiten ändern sowie die Bildsensoren zueinander neu kalibrieren.

Das integrierte Infrarot-Modul frisst kräftig Strom und belastet natürlich den gemeinsam genutzten Handyakku. Zu lange sollte man nicht rumspielen sonst muss das S60* in nicht mal einem Arbeitstag wieder an das Ladegerät. Länger als das FLIR ONE Aufsteckmodul hält es aber allemal durch!

CAT S60 Screenshot - 40

FLIR Tools

CAT S60 Screenshot - 29Ein kleines Highlight ist sicherlich die von FLIR kostenlos zur Verfügung gestellte App “Flir Tools”. Damit lassen sich noch mit dem Smartphone die angefertigten Aufnahmen nachträglich anpassen und weiter thermisch vermessen. Man verschiedene Messfunktionen einfügen:

 
 
  • Punktuelle Temperaturmessung
  • Linienmessung
  • Messkreis
  • Messquadrat

CAT S60 Screenshot - 43Für die letzten drei wird dabei immer der Durchschnittswert, der Maximums-Wert und der Minimalwert ermittelt.

Im Groben und Ganzen kann sich die integrierte Wärmebildkamera sehen lassen. Pluspunkte gibt es für die gelungen und stabile FLIR-APP sowie für die App “Flir Tools” zum nachträglichen Bearbeiten.

CAT S60 Screenshot - 65

Apps, Sound uvm.

CAT S60 Screenshot - 10Dank Android-Betriebssystem steht einem im Play-Store eine riesige Auswahl an Apps für Outdoor-Enthusiasten und Heimwerker zur Verfügung. Schnell kann man sich zum Beispiel eine Wasserwagen-App herunterladen die auf den integrierten Beschleunigungssensor zurückgreift.

Im Test kann sich der Sound des Lautsprechers beweisen. Der Ton ist laut wirkt aber nicht übersteuert oder verzerrt. Schaltet man auf den 5-Meter-Modus muss man aber mit einer starken Dämpfung rechnen. Es gibt spezielle noch eine Anwendung im Betriebssystem zur Reinigung des Lautsprechers von Feuchtigkeit und Wassertropfen. Dabei werden nacheinander verschiedene Töne abgespielt die den Reinigungsprozess beschleunigen sollen.

CAT S60 Screenshot - 87Der goldene Kopf auf der Seite lässt sich sehr vielseitig Programmieren. Es gibt sogar eine Unterscheidungsmöglichkeit zwischen kurzem und langem Drücken. Der SOS-Knopf erlaubt zum Beispiel das Starten einer beliebigen App oder das Abschicken einer SMS an eine vorher festgelegte Nummer mit GPS-Daten als Textinhalt.

Auch ein Radioempfänger ist integriert, der als Antenne das mitgelieferte Headset nutzen kann.

Die integrierte CMOS-Kamera

Im Video-Modus kann man ganz ordentliche Filme mit der Hauptkamera aufnehmen, wie unser kurzes Testvideo zeigt:

 

Der Autofokus ist dabei gut, nur bei der Bildstabilisation besteht noch etwas Verbesserungsbedarf im Vergleich zum iPhone 6. Die Auflösung beträgt 1080p (HD) bei 30 fps.

Punkten kann das S60 bei der normalen Bildaufnahme. Es lassen sich tolle Fotos schießen. Im Test wurden wir außerdem von der HDR (High Dynamic Rendering) Funktion überzeugt. Dies wertet Außenaufnahmen bei starken Helligkeitsunterschieden sehr gut auf.

Im Folgenden ist jeweils HDR aktiviert und deaktiviert:

CAT S60 Digitalkamera-Aufnahme - 51 CAT S60 Digitalkamera-Aufnahme - 50 CAT S60 Digitalkamera-Aufnahme - 48 CAT S60 Digitalkamera-Aufnahme - 47

 

Hier sind zur Demonstration noch einige weitere Fotos die wir für den Test mit der S60 geschossen haben:

CAT S60 Digitalkamera-Aufnahme - 23CAT S60 Digitalkamera-Aufnahme - 27CAT S60 Digitalkamera-Aufnahme - 28CAT S60 Digitalkamera-Aufnahme - 30CAT S60 Digitalkamera-Aufnahme - 31CAT S60 Digitalkamera-Aufnahme - 32CAT S60 Digitalkamera-Aufnahme - 39CAT S60 Digitalkamera-Aufnahme - 42CAT S60 Digitalkamera-Aufnahme - 54CAT S60 Digitalkamera-Aufnahme - 59CAT S60 Digitalkamera-Aufnahme - 60CAT S60 Digitalkamera-Aufnahme - 71

Die Handy-Kamera ist perfekt zur Dokumentation von Baustellen. Zu bemängeln gibt es aber dabei Unschärfen bei Nahaufnahmen. Mögliche Gründe: entweder die Bildstabilisation schwächelt oder der Autofokus fokussiert nicht richtig.

Unser Test-Video

Technische Spezifikationen

Die technischen Details des integrierten Infrarotmoduls haben wir oben schon genau beschrieben. Hier folgen noch weitere interessante Eigenschaften und Ausstattungsmerkmale dieses Handys von CAT*.

Prozessoren

CAT S60 Wärmebildkamera Smartphone - EinstellungenWie schon kurz erwähnt, wir als CPU eine dual-Quadcore verbaut. Genauer gesagt ein Qualcomm MSM8952-3 (4 x 1.5GHz + 4 x 1.2GHz) Prozessor. Mit diesem läuft das Android in der Version 6.0 superflüssig. Im Mobilfunk ist das S60 mit dem schnellen 4G Standard ausgerüstet. Dieser ermöglicht LTE-Datenraten bis zu 100 Mbit/s und kurze Ladezeiten. Als GPU wird ein Adreno 405 Core eingesetzt.

Speicher

CAT S60 Screenshot - 81Integriert ist ein 32 GB Flashspeicher und ein satter 3 GB RAM. Toll ist, dass man mit Hilfe einer microSD noch einmal bis zu 200 GB Speicher hinzufügen kann.

Konnektivität

CAT S60 Screenshot - 82Das GPS ist perfekt gewählt für einen intensiven Outdoor-Gebrauch. Es unterstützt die Satellitensystem GPS, aGPS, Beidou und GLONASS. WLAN wird in den Standards 802.11 b/g/n unterstützt sowie NFC. Auch Bluetooth ist in der Version 4.1 mit an Bord.

Kameras

Insgesamt sind zwei visuelle Kameras verbaut. Die Frontkamera löst mit 5 MP auf und verfügt über einen Autofokus. Die Hauptkamera kommt mit 13 MP, dualem LED-Blitz und Autofokus daher. Das sehr helle Display ist mit 4,7″ großzügig gewählt und hat eine HD-Auflösung von 720 x 1280 Pixel. Es ist extra für feuchte Finger und Handschuhe zertifiziert. Geschützt ist das TFT-Display von einem Corning® Gorilla® Glass 4.

Akku

Es wurde bereits gesagt, dass sich der festverbaute Akku selber nicht tauschen lässt. Er hat dafür eine Kapazität von 3800 mAh und bietet laut Hersteller eine Gesprächszeit von bis zu 30 Stunden und eine Standby-Zeit von bis zu 43 Tage. Es wird von ihm die Schnellladetechnologie Quick Charge 2.0 (60 % in 30 Minuten) unterstützt.

Sensoren

CAT S60 Screenshot - 75Catphones hat dem S60 einige Sensoren spendiert. Neben dem Infrarotsensor gibt es natürlich einen Beschleunigungssensor, einen Kompass, einen Umgebungslichtsensor und einen Näherungssensor. Das S60 ist explizit mit der Schutzart IP68 zertifiziert. Das heißt es ist unempfindlich gegenüber dem Eindringen von Staub und Wasser bis zu einer bestimmten Tiefe (5 Meter bis zu 60 Minuten). Außerdem hat Catphones das S60 noch mit dem Militärstandard MIL-SPEC 810G zertifizieren lassen. Damit ist es besonders stoß-, vibrations- und sturzfest. Laut Datenblatt übersteht es einen Sturz aus 1,8 Metern. Außerdem wird es für einen Temperaturbereich von – 25 °C bis 55 °C designt.

Äußerliches

Die äußerlichen Maße betragen 73,4 x 147,9 x 12,95 mm (B x H x T) bei einem Gewicht von 223 g. Zum Vergleich: das iPhone 6s mit gleichgroßem Display bringt nur 143 g auf die Waage. Dafür hat es aber auch nur einen 1715 mAh Akku integriert.

CAT S60 Wärmebildkamera Smartphone - neben Karton

Anwendungsgebiete

Outdoor und Camping

CAT S60 Screenshot - 78Das S60 ist vielleicht das beste Smartphone für Leute die gerne in der Natur und Wildnis sind. Tolle Spezialfunktionen wie der SOS-Knopf das empfangsstarke GPS-Modul und der freiprogrammierbare Button sind nur ein paar Funktionen die das S60 als Handy für den Outdoor-Einsatz aufwerten. Nicht zuletzt kann sich die Infrarotkamera beim Absichern von Schlaflagern gegenüber wilden Tieren und beim Auffinden von verlorenen Gegenständen als nützlich erweisen.

Auf der Jagd

Es gibt viele hilfreiche Gadgets für Jäger und Wärmebildkameras gehören sich dazu. Hat ein Jäger erst einmal ein Tier erlegt muss dieses auch wiedergefunden werden. Bei Dunkelheit oder Dämmerung eine nicht so leichte Aufgabe. Mit dem S60 hat man nicht nur ein Handy für den Notfall dabei, sondern auch gleich eine Wärmebildkamera. Zum Auffinden eignet sich die Wahl der Farbpalette “Heiße Zonen” die einem die Sucher vereinfachen.

Für Bastler und Technikliebhaber

Thermische Probleme sind für Bastler oft schwer zu untersuchen. Dank immer günstigere Angebote von Wärmebildkameras ist es keine Seltenheit mehr sie in der Bastelstube anzufinden. Zum Beispiel lässt sich damit ein Mainboard auf Hotspots untersuchen. Ebenso die Photovoltaikinstallation auf dem Flachdach.

Auf der Baustelle und bei Installationen

Bauherren und Aufsichtspersonen greifen oft auf ihr Smartphone zurück um Fortschritte und Probleme auf der Baustelle zu dokumentieren. Das S60 ist dabei besonders praktisch, da es mit der Infrarotaufnahme Elektroinstallationen, Wasserleitungen und Heizungsinstallationen thermisch erfassen kann. So spart man sich den Kauf einer Wärmebildkamera. Natürlich reicht es nur für eine Ersterfassung. Für Baugutachten muss man eine sehr teure Wärmebildkamera zur Dokumentation heranziehen.

Immobilienbesitzer

Bei der Verwaltung von Immobilien und Wohnungen treten immer wieder Isolationsprobleme, Wasserschäden und Schimmelprobleme auf. Mit dem CAT S60 kann man das für das Auge normalerweise unsichtbare sichtbar machen. Praktisch ist, wenn man nicht nur einen Schimmelbefall mit der 13 MP hochauflösen ablichten kann, sondern vielleicht sogar – Dank der Wärmebildkamera – Rückschlüsse auf die Entstehung ziehen kann.

Lieferumfang

CAT S60 Wärmebildkamera Smartphone - LieferumfangStandardmäßig sind beim S60 dabei:

  • CAT S60 Smartphone
  • USB-Ladegerät mit abtrennbarem Mikro-USB Kabel
  • Schnellstart-Guide
  • Garantieerklärung
  • In-ear-Kopfhörer

CAT S60 Wärmebildkamera Smartphone - ZubehörOptional sind passend für das S60 erhältlich:

  • Leder-Imitat-Gürteltasche
  • Auto-Ladegerät
  • Panzer-Displayfolie

Fazit – CAT S60 Smartphone mit Wärmebildkamera

CAT-S60Das CAT S60 ist sicher seinen Preis wert*. Als Smartphone-Multitalent muss es sich Dank cooler CAT-Optik auch nicht im Business-Alltag verstecken. Technische ist es als Handy auf dem Stand der Technik und kann mit einer 13 MP Kamera, zweifachen Quadcore-CPU und 4G-LTE punkten.

Die integrierte Wärmebildkamera ist mit der ersten Version des FLIR ONE-Gehäuses vergleichbar und ist für Hobbyisten, Heimwerker und Bastler gedacht.

Es ist vielleicht das ideale Handy für Leute auf der Baustelle oder Outdoor-Freaks. Technikliebhaber werden sicherlich auch ihren Spaß haben – Dank der schier endlosen Liste an Funktionen!

CAT S60 Wärmebildkamera Smartphone - Karton links